Ark Server - Installation bis Start auf Debian 9 Erklärt

  • Teil 01 - Die Wahl des Servers


    Auf Facebook liest man immer wieder die Frage "wie erstelle ich einen Server?" oder "kann mir jemand bei den Einstellungen helfen?". Prinzipiell gilt wenn ihr nicht willig seid euch mit der Materie zu befassen sollten man gleich die Finger von lassen. Meist sind solche Server nach 1-2 Wochen wieder verschwunden weil sie das ganze Thema unterschätzt haben wie viel Zeit man in den Aufbau eines Clusters und einer Community investieren muss.


    Gleich vorne weg, diese Anleitung beschäftigt sich damit die Ark Server auf einem Debian 9 Root Server selber zu Hosten und nicht bei nitrado, g-portal oder anderen Anbietern, also lest euch das ganze hier in ruhe durch und nehmt euch Zeit, denn diese werdet ihr brauchen.


    Die Wahl des Server:

    webtropia.gif

    Bevor wir nun mit den Ark Servern Anfangen gibt es noch etwas wichtigeres zu klären, und zwar die notwendige Hardware.

    Ich selber bin seit 20 Jahren zufriedener Kunde von Webtropia. Die Server haben top Hardware, es gibt keine Ausfälle und der Support hilft sehr Kompetent bei Problemen weiter. Auch was das Preis/Leistungsverhältnis angeht hat Webtropia immer die Nase vorn, ich mache selbst immer mal wieder den vergleich mit anderen Anbietern, aber entweder waren diese Teurer oder haben eine Einrichtungsgebühr (was nicht mehr Zeitgemäß ist). Natürlich könnt ihr euch auch für einen anderen Hoster entscheiden, das ist ganz klar eure Entscheidung, allerdings kann ich euch diesen wirklich ans Herz legen.


    Wenn ihr einen Kompletten Cluster aufbauen wollt benötigt ihr schon ordentlich Leitung bei 9 (10 ab März 2021) Servern. Zusätzlich wollt ihr sicherlich auch noch Mods auf euren Servern Installieren welche ebenfalls Leistung beanspruchen sowie die Spieler die gerade Online sind, umso mehr Spieler auf den Servern gerade Online sind umso mehr Ressourcen werden benötigt.


    Empfehlen würde ich euch daher den Intel i9 Server, die CPU ist hervorragend für Ark Server geeignet damit die Server auch ordentlich laufen und es zu keinen Lags kommt. Der Server ist zwar schon mit 64GB Arbeitsspeicher ausgestattet, allerdings benötigen die Ark Server sehr viel Arbeitsspeicher, daher würde ich euch gleich ein Upgrade auf 96GB empfehlen. Ihr könnt euch gleich die 128GB variante nehmen, allerdings wäre das für den Anfang definitiv zu viel, und sinnlos wollt ihr euer Geld sicher auch nicht rauswerfen. Wenn ihr später einmal merkt ihr braucht doch mehr Arbeitsspeicher könnt ihr einfach ein Ticket in eurem Kundenbereich öffnen und dem Support mitteilen das ihr den Arbeitsspeicher Upgraden wollt, das ist gar kein Problem.


    Bei den Festplatten solltet ihr auf keinen Fall normale HDD verwenden, denn diese sind für unsere zwecke einfach zu langsam und das Neustarten der Server bei einem Update dauert einfach zu lange. Ob ihr euch aber für eine SSD oder NVME Entscheidet ist egal, beide sind sehr gut geeignet.


    Jetzt müsst ihr nur noch bei der Auswahl des Betriebssystem darauf Achten das ihr "Debian 9" (auf Aktuelleren Versionen habe ich es nicht mehr getestet) auswählt und schon könnt ihr das Maschinchen bestellen. Je nachdem wie die Auslastung ist kommt der Server noch am gleichen oder am kommenden Tag Online, also nicht gleich ungeduldig werden.


    Wenn ihr euch für einen Server von Webtropia entscheidet würde es mich sehr freuen wenn ihr diesen über meinen Link Bestellt um mich ein wenig zu unterstützen, außerdem kostet es euch keinen Cent mehr (leider aber auch nicht weniger), dazu einfach hier klicken und Vielen Dank.

  • Teil 02 - Die ersten Schritte


    Euer bestellter Server ist nun freigeschalten und es kann los gehen.


    Wie Verbinde ich mich mit dem Server?

    Anders wie bei Windows habt ihr auf einem Linux Server keine Grafische Oberfläche auf der ihr einfach alles anklicken könnt, sondern hier geschieht alles über Befehlseingabe in einer Konsole. Hierfür benötigt ihr das Tool Putty welches ihr hier Runterladen könnt: https://www.chiark.greenend.or…gtatham/putty/latest.html.


    putty.png


    Das Tool bietet viele Tolle Funktionen die aber für unsere Zwecke irrelevant sind.

    Ihr gebt ganz oben die IP Adresse euren Servers ein, den Port belasst ihr auf 22, dies ist der Standard SSH Port, also der Port der benötigt wird um mit dem Server zu Verbinden.


    HINWEIS: Damit ihr nicht immer die IP Manuell eingeben müsst könnt ihr das ganze auch Speichern, am besten ist es ihr gebt oben "root@serverip" ein tragt einen Profilname unter "Saved Sessions" ein und klickt anschließend auf "Save". Das Passwort müsst ihr allerdings eingeben, das wird leider nicht mit gespeichert (das kann man auch anders lösen aber darum geht es hier nicht).


    Das ganze sollte dann so aussehen:

    putty01.png


    Bevor wir die Ark Server Installieren müssen wir noch ein paar Kleinigkeiten vorbereiten.


    Diese Pakete benötigen im weiteren Verlauf:

    sudo apt-get install mcedit curl lib32gcc1 git


    Wenn ihr schon mit Linux Vertraut seid solltet ihr wissen das man die Ark Server nicht unter dem Benutzer root laufen lässt, sondern einen separaten Benutzer anlegt. Dafür gibt es den Befehl: adduser ark, ark steht dabei für den Benutzername den ihr natürlich frei wählen könne.


    putty02.png


    Das Passwort für den Benutzer muß 2 mal eingegeben werden um sicher zu stellen das ihr euch nicht vertippt habt.

    HINWEIS: Ja es ist normal das das Passwort nicht angezeigt wird beim schreiben, das ist von Debian so gewollt.

    Alles weitere könnt ihr mit "ENTER" einfach durchdrücken.


    ulimit erhöhen:

    mcedit /etc/sysctl.conf

    Am Ende der Datei gebt fügt ihr folgendes Hinzu:

    fs.file-max=100000


    Mit F2 könnt ihr die Änderungen Speichern und mit F10 den Editor wieder verlassen.

    Nun noch diesen Befehl ausführen: sudo sysctl -p /etc/sysctl.conf


    mcedit /etc/security/limits.conf

    Hier fügt ihr auch wieder am Ende der Datei folgendes ein:

    * soft nofile 100000

    * hard nofile 100000


    mcedit /etc/pam.d/common-session

    Am Ende einfügen: session required pam_limits.so


    Jetzt Installieren wir noch den arkmanager der euch auch ein wenig Arbeit abnimmt.

    curl -sL http://git.io/vtf5N | sudo bash -s ark


    HINWEIS: Wenn ihr oben bei der Benutzererstellung einen anderen Name als ark Angegeben habt müsst ihr diesen iher natürlich entsprechend anpassen.

    putty03.png

  • Teil 03 - Server erstellen und Installieren


    Jetzt wechseln wir den Benutzer mit dem Befehl su ark.


    Damit wir die Ark Server installieren können benötigen wir natürlich Steam, allerdings nicht die Version die ihr von eurem Heim PC kennt sondern eine einfache Konsolen Version, welche wir einfach mit wget Herunterladen können:

    wget https://steamcdn-a.akamaihd.net/client/installer/steamcmd_linux.tar.gz


    Dieses Archiv muß natürlich entpackt werden:

    mkdir steamcmd && tar -xzvf steamcmd_linux.tar.gz -C steamcmd


    Mit exit gelangen wir zurück auf den root Account.


    Bevor wir die Server Installieren müssen wir uns noch mit der Configuration des arkmanager auseinandersetzen.


    Unter /etc/arkmanager finden wir die Config Datei, also auf zum Bearbeiten:


    mcedit /etc/arkmanager/arkmanager.cfg


    Ich markiere euch nun die Punkte die ihr ggf. Anpassen müsst, je nach euren Einstellungen.


    putty04.png


    • steamcmdroot="/home/ark/steamcmd" - Hier haben wir unser Steam Installiert - Stimmt also
    • steamcmd_user="ark" - Der Benutzer unter dem wir Steam Installiert haben - Stimmt auch
    • arkbackupdir="/home/ark/ARK-Backups" - hier werden eure Server Backups abgelegt, den Ordner solltet ihr also noch erstellen
    • arkwarninutes="60" - Wenn ihr die Server Herunterfahrt wegen einem Update z.b. dauert es 60 Minuten, die zeit könnt ihr hier ändern in Minuten
    • msgWarn... - Diese Text erscheinen Ingame für eure Spieler als Hinweis, diese könnt ihr nach belieben ändern und auf deutsch schreiben

    Die Weiteren Punkte könnt ihr euch gerne auch anschauen, es kann nicht schaden aber das ist alles Feinabstimmung wie ihr es haben wollt.


    Unter mcedit /etc/arkmanager/instances/ müssen wir für jeden Server eine separate Config erstellen, als Beispiel wurde uns darin die main.cfg schon mitgeliefert welche wir kopieren und anpassen müssen.


    HINWEIS: Benennt die Configs entsprechend der Map so findet ihr euch leichter zurecht.


    Damit kopiert ihr die Datei und benennt sie entsprechend:

    cp main.cfg Island.cfg


    Mit mcedit Island.cfg bearbeiten wir die Datei.

    • serverMap="TheIsland" - Logisch der Map Name
    • #serverMapModId="469987622" - Wenn ihr eine Map Mod verwendet (z.b. Fjördur) muß die Mod ID hier eingetragen werden und das # am Anfang entfernt werden
    • #ark_TotalConversionMod="496735411" - Zu Total Conversion kann ich leider nichts sagen, damit habe ich mich nie auseinander gesetzt aber die Mod ID kommt hier rein, zum nutzen ebenfalls das # am Anfang entfernen, wenn ihr mehrere Mods eintragen wollt dann diese immer mit einem Komma trennen
    • ark_RCONEnabled="True" - Wenn ihr ein RCON Tool nutzen wollt um auf den Server zuzugreifen muß dies Aktiviert sein, also True, andernfalls könnt ihr es auch deaktivieren, also False
    • ark_RCONPort="32330" - Der Port für RCON, nur relevant wenn ihr es auch nutzt, wenn ja achtet darauf den Port bei weiteren Server abzuändern (einfach in 10er schritten gehen ist das einfachste)
    • ark_SessionName="ARK Server Tools" - Hier tragt ihr den Name eures Server ein
    • ark_Port="7778" - Einer der Ports des Servers, bei weiteren Servern muß dieser angepasst werden (einfach in 10er schritten gehen ist das einfachste)
    • ark_QueryPort="27015" - Noch ein Port des Server bei weiteren Servern muß dieser angepasst werden (einfach in 10er schritten gehen ist das einfachste)
    • ark_ServerPassword="" - Wenn nur Leute auf dem Server spielen sollen welche das Passwort kennen könnt ihr dieses hier eintragen
    • ark_ServerAdminPassword="keyboardcat" - Das Admin Passwort, da dies Standard ist solltet ihr es auf jeden Fall ändern
    • ark_MaxPlayers="70" - Die Maximale Anzahl an Spielern die gleichzeitig auf dem Server Spielen können
    • #ark_GameModIds="487516323,487516324,...) - Wenn ihr Mods auf dem Server verwenden wollt müsst ihr die Mod IDs hier eintragen und mit einem Komma trennen (bestehende natürlich entfernen) und das # am Anfang entfernen
    • #ark_AltSaveDirectoryName="SotF" - Hier könnt ihr ein Alternatives Verzeichnis für das Savegame Angeben (total sinnlos, also so lassen)
    • Mit den restlichen Optionen hatte ich nie etwas zutun aber sind auch nicht wichtig, können also so bleiben

    Die Datei mir F2 Speichern und mit F10 den Editor verlassen.


    Wir wechseln wieder auf den angelegten Benutzer:

    su ark


    Jetzt brauchen wir noch das ark-server-tool:

    git clone https://github.com/arkmanager/ark-server-tools


    Diesen müssen wir jetzt auch wieder Configurieren:

    mcedit ark-server-tools/tools/arkmanager.cfg


    Die Configuration könnt ihr euch von oben abschauen, es ist die gleiche, allerdings müssen eben die Verzeichnisse stimmen, ich trau euch das zu das ihr das allein hinbekommt.


    Anschließen wieder mit F2 Speichern und mit F10 den Editor Verlassen.


    Jetzt kommen wir endlich zu Installation des Servers.


    Wir bleiben auf dem Benutzer ark.


    Mit diesem Befehl Installieren wir den Server:

    ./ark-server-tools/tools/arkmanager install @Island


    Wir haben die Config Island.cfg benannt für den ersten Server, bei der Installation muß nun diese Config angegeben werden da er sich alle Infos daraus bezieht. Schreibt den Befehl genau so wie angegeben.


    Anschließen seht ihr:

    Installing ARK server ...


    Der Server wird also jetzt Heruntergeladen, das kann etwas dauern.



    Zwar ist der Server jetzt Installiert, allerdings kommt jetzt noch eine Menge Arbeit auf euch zu.

    Die Configuration des Server.

    Da es leider kein Tool für Linux gibt (zumindest ist mir keins bekannt) welches euch das ganze Grafisch anzeigt müsst ihr euch leider durch die Config und die weiten Welten des Internets wühlen um alle Parameter herauszufinden, denn es gibt keine Sammlung wo alle Parameter und was sie bedeuten zu finden sind. Ich habe dazu leider auch nichts da sonst würde ich es euch mit zur Verfügung stellen, aber vllt. kann man in Gemeinsammer Arbeit da mal was zusammentragen.


    Die Configs findet ihr unter:

    /ShooterGame/Saved/Config/LinuxServer/GameUserSettings.ini

    /ShooterGame/Saved/Config/LinuxServer/Game.ini


    Diese müsst ihr für jeden Server separat Einstellen, wenn die Einstellungen aber übereinstimmen müsst ihr euch die Arbeit nur einmal machen und eine fertige einfach in den neuen Server rüber Kopieren.


    Wenn ihr mit der Configuration fertig seid wollt ihr diesen Natürlich starten, das geht mit dem Befehl:

    ./ark-server-tools/tools/arkmanager start @Island


    Eine Übersicht über weitere Optionen für das Tool findet ihr hier:

    https://github.com/arkmanager/ark-server-tools

    Ich hoffe ich konnte euch damit weiter helfen und wünsche euch viel Erfolg mit euren Servern.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!